Produkte > Vaporex C+M
 
 

Vaporex C+M

 

Mit dem luftporenbildenden Zusatzmittel Vaporex C+M kann ein Mauerwerk austrocknender, atmungsaktiver Verputz hergestellt werden, der ohne Durchnässen des Verputzes das kontinuierliche und fleckenlose Entweichen der Feuchtigkeit aus dem Mauerwerk sichert. Durch die Atmungsaktivität wird die laufende Trocknung des Mauerwerks unterstützt.

 

Anwendungsbereiche:
Außen- und Innenputz für die Renovierung von feuchten Bauwerken und für die Qualitätsverbesserung des Verputzes in Neubauten. Ohne Durchnässen des Verputzes sichert Vaporex C+M das kontinuierliche und fleckenlose Enweichen der Feuchtigkeit aus dem Mauerwerk. Duch die Atmundgsaktivität wird die laufende Trocknung des Mauerwerks unterstützt.

Bei Anwendung in Außenbereichen muss die Widerstandsfähigkeit gegen Regen durch Zugabe des Zusatzmittels Vaporex Hidro gewährleistet werden. So kann ein luftporiger, hydrophober Verputz mit 2 Liter/m3 Vaporex C+M und 7 Liter/m3 Vaporex Hidro hergestellt werden.


Ergiebigkeit:
Für die Anfertigung von 1m3 Mörtel werden 2 Liter Vaporex C+M benötigt.
Mit 1 Liter Zusatzmittel kann 1 cm dick eine Fläche von 40 m2 verputzt werden.
Mit 1 Liter Zusatzmittel kann 2 cm dick eine Fläche von 20 m2 verputzt werden.

 

Produkteigenschaften:
Dichte: 1,011 g/cm3 (ISO 2811/1990)
Trockenmassengehalt: 7,17 % (ISO 1515/1992)
pH-Wert: 8,0
Äußere Erscheinung: hellgelbe, dünnflüssige, schäumende Wasserlauge

 

Gebrauchsanweisung:

Vor Gebrauch schütteln!

 

Oberflächenvorbereitung:
Bei Renovierungsarbeiten muss der alte Verputz in einer Höhe von mindestens 40 cm über der Feuchtigkeitsgrenze entfernt werden. Die Fugen müssen ca. 2 cm tief gereinigt werden.
Bei Mauerwerken mit hohem Salzgehalt muss eine Entsalzung vorgenommen oder eine salzbindende Emulsion angewendet werden. Vor dem Auftragen des Verputzes muss die Wand befeuchtet werden.

 

Anfertigung von Mörtel:
In der Mischmaschine erst Wasser und das Vaporex Goldmix Zusatzmittel vermischen, anschließend werden Mörtel, bzw. Sand und Zement hinzugefügt. Das Vermischen fortsetzen, bis die Masse plastisch wird. Anschließend kann der Verputz 2-4 cm dick aufgetragen werden.

 

Nachbehandlung:
Der Verputz muss gegen schnelles Austrocknen geschützt werden.
In geschlossenen Räumen muss eine gute Belüftung gewährleistet sein!

 

Glätten, Anstrich:
Nur mit dampfdurchlässigem Material, damit die Diffusionsfähigkeit nicht zerstört wird.

 

Gefahrenklasse:
Das Produkt ist keine gefährliche Zubereitung. Bei Berührung mit den Augen gründlich mit Wasser ausspülen.

 

Lagerung:
Frostfrei und sonnengeschützt lagern!

 

 
 
 
 
 
Vaporex.eu